Mittwoch, 29. Januar 2014

Halbzeit im Raffeisen West-Cup 2014 presented by Intersport und IH-Wohnbau
Der 3. von 6 Bewerben des Raiffeisen West-Cup 2014 presented by Intersport und IH-Wohnbau ist Geschichte. In der Gesamtwertung gibt es zur Halbzeit klare Tendenzen.

Am vergangenen Sonntag wurde der mit Spannung erwartete Super-G, des Raffeisen West-Cup 204 presented by Intersport und IH-Wohnbau, ausgetragen. Die SC-Union Edelschrott fungierte, unter der Leitung von Reinhard Gugl, als Veranstalter dieses perfekt organisierten Rennens. Auf Grund der vorhergesagten Neuschneemengen wurde der Termin um einen Tag, von Samstag auf Sonntag verschoben. Dies erwies sich als absoluter Glücksgriff. Kaltes aber schönes Wetter, spitzen Pistenverhältnisse und ein sehr schneller, fair gesetzter Lauf standen am Sonntag um 09:30 Uhr, pünktlich zum Start, bereit. An dieser Stelle muss auch den Verantwortlichen der Hebalm-Liftgesellschaft ein Kompliment ausgesprochen werden, die trotz der schwierigen Wettersituation eine perfekte Rennpiste zur Verfügung stellten.
Das Rennen blieb bis zum Schluss sehr eng und spannend. Bei den Damen konnte sich schlussendlich Stefanie Schutti (SC-Union Edelschrott) vor Anna Rotschädl (WSV Rosenkogel) und Doris Ofner (WSV Köflach), der Siegerin vom letzten Rennen, durchsetzen. Bei den Herren stellte einmal mehr Rene Pongirtz (SC-Union Edelschrott) seine Vormachtstellung in der Weststeiermark unter Beweis. Er siegte mit der letzten Startnummer 0,72 Sek vor Manuel Hüttel (RB SC ATUS Frauental) und 1,69 Sek vor Tobias Herg (Racing Team ATUS Frauental).
Nach dem 3. Bewerb zeichnen sich auch schon Tendenzen in der Gesamtwertung 2014 ab. Bei den Damen führt nun Doris Ofner (WSV Köflach) 40 Punkte vor Stefanie Schutti (SC-Union Edelschrott). Dritte ist Maria Schwarzl (TUS Ligist). Ihr Rückstand auf die Führende beträgt bereits 95 Punkte.                                                                                                                  Bei den Herren deutet alles auf einen weiteren Gesamtsieg von Rene Pongritz (SC-Union Edelschrott) hin. Er führt nach 3 Tagessiegen mit dem Punktemaximum von 300 Punkten. Dahinter gibt es einen engen Kampf um den 2. Platz. Manuel Hüttel (RB SC ATUS Frauental) liegt momentan mit 175 Punkten knapp vor Sebastian Muralter (SC Salzstiegl Hirschegg) mit 170 Punkten.
Nach 2 Riesentorläufen und einem Super-G, werden nächstes Wochenende die Techniker auf ihre Kosten kommen. Es stehen 2 Slaloms auf der Weinebene auf dem Programm. Danach hat der West-Cup 2 Wochen Pause, ehe am 23.02.2014 das Saisonfinale, in Form eines RTL in Szene geht.





Alle Ergebnisse auf www.skizeit.net

Klassensieger des Super-G auf der Hebalm
U14m Kainz Thomas – U16w Rotschädl Theresa – U16m Pail David – U18w Rotschädl Anna – U18m Birnhuber Dominik – U21w Schutti Stefanie – U21m – Hüttel Manuel – Allg. Herren – Pongritz Rene – AK 1 Gruber Ulrich – AK 2 Herg Christian – AK 3 Frey Erwin – AK 4 Waldhaus Helmut – AK 5 Kiedl Erich - AK 6 Kriechbaum Fritz


Tobias Herg – West-Cup-Team