Dienstag, 17. Februar 2015

Spannendes Rennwochenende auf der Hebalm

Der TUS Ligist hat am Samstag, dem 14.02.2015 das fünfte Rennen, einen Riesentorlauf, des Raiffeisen West-Cup unterstützt durch Rennsport Pongritz, Immobilien Humitsch, IH Wohnbau, Autohaus Mürzl und Autohaus Hüttel über die Bühne gebracht. Bei diesem Rennen waren 137 Rennläufer am Start, das ist Teilnehmerrekord. Auf der Hebalm warteten  ein traumhaftes Wetter mit Sonnenschein und eine perfekte, griffige Piste auf die vielen Starter. Die anspruchsvolle Kurssetzung von Schilling Gernot sorgte für ein spannendes Rennen bis zum letzten Läufer.
Am Samstag holte sich Schutti Stefanie (Union Edelschrott) den Tagessieg mit 2 Sekunden Vorsprung vor Ofner Doris (SC Salzstiegl) und Schilcher Anna (SC Union Köflach). Bei den Herren sicherte sich Pongritz Rene (Union Edelschrott) die Tagesbestzeit vor Popotnig Jürgen (WSV Rosenkogel) und Muralter Sebastian (SC Salzstiegl).




Am Sonntag, dem 15.02.2015 veranstaltete der SC Raiffeisenbank St.Stefan ob Stainz einen Profislalom. Dieses Rennformat wurde in der West-Cup Rennserie erstmals erolgreich durchgeführt, gefahren wurde ein Slalom mit Riesentorlauf Toren. Kurssetzer Klinger Franz konnte seine jahrelange Trainererfahrung in der Kurssetzung super umsetzen und sorgte damit für ein faires Rennen für Jung und Alt. Insgesamt 103 motivierte Rennläufer stellten sich der Herausforderung.
Nach dem ersten Durchgang zeigte sich ein ungewohntes Bild bei den Führenden. Allen voran waren die Youngsters Hüttel Martin und Weissensteiner Chiara, die beiden einen super Lauf fuhren. Im zweiten Durchgang wurden die beiden Führenden von den Zweitplatzierten Muralter Sebastian und Nachbargauer Jana ziemlich unter Druck gesetzt. Beide erzielten im zweiten Durchgang Laufbestzeit und somit stand einem spannenden Finale nichts im Wege. Schlussendlich siegte bei den Damen Weissensteiner Chiara (WSV Rosenkogel) 0,26 Sek. vor Nachbargauer Jana (SC St. Stefan ob Stainz) und 1,09 Sekunden vor Muralter Magdalena (SC Salzstiegl Hirschegg).
Bei den Herren setzte sich Hüttel Martin (SC ATUS Frauental) um 0,08 Sekunden vor Muralter Sebastian (SC Salzstiegl Hirschegg) und um 1,08 Sekunden vor Hüttel Manuel (SC ATUS Frauental) durch.

Nochmals ein großes Lob an die veranstaltenden Vereine, Helfer, Organisatoren und der Liftgesellschaft für zwei gelungene Rennen.







Stefanie Schutti - Pressereferentin West-Cup